Von der Gründung bis 2008    2008/2009    2009/2010    2010/2011    2011/2012    2012/2013    2013/2014

 

Chronik Schuljahr 2012-2013:

August 2012:

Zum neuen Schuljahr gibt es wieder Veränderungen im Kollegium: Frau R. übernimmt die Klasse von Frau C., die in Elternzeit geht.

Neu zu uns stößt die Lehrerin Denise E.

20.08. bis 24.08.2012:

Die vierten Klassen (4a-d) fahren nach Haunetal-Oberstoppeln in der Rhön in die Villa Phantasia auf Klassenfahrt. Frau S. begleitet ihre Klasse bis Mittwoch, dann kommt Herr S. und übernimmt. Weitere Lehrkräfte vor Ort sind Frau V., Herr P., Frau R., Hr. Gehrling.

September 2012:

Die Schule erhält ein Schreiben vom Stadtschulamt, in dem ihr mitgeteilt wird, dass vorgesehen ist, im Sommer 2013 den Ganztagesbereich von Profil 1 (Pädagogische Mittagsbetreuung) auf Profil 2 (Offene Ganztagesschule) anzuheben. Dazu sind umfangreiche konzeptionelle Vorarbeiten nötig, aber auch die entsprechenden Beschlüsse in Gesamtkonferenz, Schulkonferenz und Gesamtelternbeirat sind zu fassen. Diese Vorarbeiten werden uns im Laufe des Schuljahres begleiten.

Im Rahmen der Leseförderung kommt es zur Zusammenarbeit mit der Goethe-Universität Frankfurt und dem Fachbereich 4 Erziehungswissenschaften Institut für Pädagogik der Elementar- und Primarstufe (WE II). Das Projekt ist angesiedelt im Themenbereich Literalität und migrationsbedingte Mehrsprachigkeit. Projektpartner ist Professor Ulrich Mehlem. Die vier 2. Klassen erhalten durch jeweils eine Studentin oder einen Studenten Leseförderung für leseschwache Schülerinnen und Schüler. Koordinatorin ist Fr. A.

Alle Kinder der ersten Klasse sowie der Vorklasse bekommen pünktlich zur dunklen Jahreszeit eine Sicherheitswarnweste, die der ADAC gestiftet hat.

Die Kinder der ersten Klassen und der Vorklasse erhalten wie auch in den zurückliegenden Jahren eine Bio-Brot-Box, die zum gesunden Frühstück anregen will.

17.09. – 21.09.2012:

Das Spielmobil kommt zu uns. Jeden Tag von 14 Uhr bis 18 Uhr.

28.09.2012:

Auf dem Römerberg findet eine Projektpräsentation, die sogenannte „Blaue Tafel" statt. Frau V. vertritt unsere Schule mit ihrer Garten-AG. Ihre Präsentation hat das Thema: „Pesto und getrocknete Kräuter".

10.10.2012:

Es ist wieder Zeit für die Vorlesestunde.

30.10.2012:

Die 4. Klassen gehen ins Konzert im Titus-Forum. Dort hören sie „Die Moldau".

November 2012:

Der bisherige Caterer, die Fa. Schäufler, will den Vertrag mit der Schule beenden und kündigt zum Ende des Jahres. Ab Januar 2013 wird die Fa. Dussmann die Essenversorgung übernehmen.

01.11.2012:

Frau A. beginnt das Referendariat, das künftig 21 Monate dauert. Sie unterrichtet die Fächer Mathematik und evangelische Religion. Betreut wird sie von Herrn S. und Frau W.

02.11.2012:

Im BiKuZ in Höchst werden die diesjährigen Diesterweg-Stipendiaten ins Programm aufgenommen. Von unserer Schule wird ein Junge aus der Klasse 4a aufgenommen. Das Diesterweg-Stipendium geht über zwei Jahre und soll begabte Kinder mit Migrationshintergrund zwei Jahre und damit über den Schulwechsel hinaus begleiten.

13.12.2012:

Die Schule bekommt für weitere zwei Jahre das Klasse2000-Zertifikat verliehen.

Der Informationselternabend weiterführende Schulen findet an der Erich Kästner Schule statt.

14.12.2012:

Weihnachtsmarkt an der Schule mit musikalischer Aufführung.

Januar 2013:

Frau E. wird zur Beamtin auf Probe ernannt.

21.01.2013-01.02.2013

Frau V. (E. Hohmann) und Frau R. (J. Lehmann) betreuen je eine Schülerpraktikantin.

01.02.2013:

Hr. S. übernimmt am SSA das Amt des Schulsportkoordinators für die Grundschulen, wird aber weiterhin an der EKS seine Klasse leiten.

06.02.2013

Das Schnurz-Theater ist mit einer Aufführung zu Gast (Leitung: Ekkehard Voigt).

18.02.2013-22.03.2013:

Frau F. (A. Mau) und Frau B. (M. Soffner) betreuen je eine studentische Praktikantin.

20.02.2013:

Gesamtelternbeiratssitzung

19.03. und 20.03.2013:

Die 2. Schulinspektion ist zwei Tage an der Schule.

09.04.2013:

Das Elterncafé startet. Jeden zweiten Dienstag im Monat. Die Finanzierung übernimmt die Katholische Familienbildungsstätte im Nordwestzentrum. Verantwortliche Projektleiterin ist Frau V.

17.04.2013:

Pädagogischer Tag zum Thema „Kompetenzorientiert unterrichten in der Grundschule" (KUGS).

22.04.2013:

Kennenlerntag für die neuen Erstklasskinder.

Mai 2013:

Die Vorbereitungen für das Ganztagesprofil 2 beginnen. Gespräche und Abstimmungen mit dem neuen Träger der „Arche eV. – Christliches Kinder- und Jugendwerk" laufen an.

01.05.2013:

Silvia P. beginnt ihr Referendariat mit den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch.

02.05.2013:

Info-Elternabend für die neuen 1. Klassen.

Die Vorklasse muss umziehen wegen einer Sanierung des Klassenraums.

08.05.2013:

Konzertbesuch von „Laterna Musica": Aufregung im Königreich Tanz

15.05.2013:

Die ersten Förderausschüsse finden statt.

Juni 2013:

Frau R. wird in das Beamtenverhältnis auf Probe übernommen und gleichzeitig beauftragt mit der Wahrnehmung der Aufgaben einer 2. Konrektorin .

05.06.2013:

Die Fachjury für den diesjährigen Gartenwettbewerb der Frankfurter Sparkasse von 1822 kommt vorbei.

06.06. auf 07.06.2013:

Die Klasse 4c von Frau R. übernachtet in der Turnhalle. Morgens gibt es im Klassenraum ein Frühstück, bevor die Klasse zu den Bundesjugendspielen aufbricht.

06.06.2013:

Die diesjährigen Bundesjugendspiele finden auf dem Sportplatz der SG Praunheim statt.

15.06.2013:

Spielefest. Als Gast kommen Herr Mag und Frau Ausbüttel vom Staatlichen Schulamt und überreichen uns die Urkunde zur Verlängerung des Zertifikats Schule & Gesundheit mit dem Schwerpunkt Sucht- und Gewaltprävention. Die Verlängerung gilt für weitere vier Jahre.

18.06.2013:

Frau S.-H. und Hr. P. nehmen mit ihrer Theater-AG am TuSch-Wettbewerb teil. Gemeinsam mit dem Schnurztheater zeigen sie das Stück „Prinzessin Vanillope und die Bananen".

24.06.2013:

Die Klassen 3a und 3c beginnen mit der Bemalung des IPI-Baus mit Motiven nach James Rizzi.

Die Ergebnisse der Schulinspektion werden präsentiert. Zu Gast sind eine Schulinspektorin, die Schulamtsdirektorin Frau Kersten, Elternvertreter und das Kollegium samt Schulleitung. Die Ergebnisse der EKS sind überdurchschnittlich.

27.06.2013:

Im Saalbau Bornheim findet die Preisverleihung für den diesjährigen Gartenwettbewerb statt.

01.07.2013:

Frau Julia S. erhält nach Abschluss ihrer passiven Altersteilzeit ihre Pensionsurkunde.

05.07.2013:

Herr P. verlässt nach 10 Jahren die Schule und wechselt an die Liebfrauenschule. Er hat drei Klassen auf die weiterführenden Schulen vorbereitet. Als er im Jahr 2003 n die Erich Kästner Schule kam, übernahm er die Klasse von Frau H. im 3. Schuljahr.